Boys in Chains zieht ins AO3 um!

Boys in Chains, ein multifandom Fanfiction- und Fanart-Archiv mit Fokus auf Geschichten über die emotionalen Bindungen zwischen Personen mit unterschiedlichen Status, zieht in Kürze in das Archive of Our Own – AO3 (Ein Eigenes Archiv) ein. Und um seine Offenheit gegenüber Femslash, Het und Gen zu reflektieren, wird es sich außerdem in Chains: The Powerfic Archive umbenennen.

In diesem Post zu finden:

Hintergrundgeschichte

Boys in Chains wurde im Jahr 2000 als ein M/M-Slash-Sklavenfic-Archiv gegründet. Später wurde es erweitert, in ein Archiv für Fanwerke mit besonderem Fokus auf Machtungleichheit. Es beinhaltete unter anderem Sklavenfic, Gefängnisfic, Prostitutionsfic und Fanfiction mitBDSM Themen. Es begrüßte Fan- und Originalwerke in den Kategorien M/M-Slash, F/F-Slash, Gen und Het sowie Yaoi, , Yuri und Schwule/Lesben-Fiktion. Neben Fiktion hatte es außerdem eine Fanart-Galerie, die ähnliche Themen darstellte.

Chains: The Powerfic Archive wird eine separate, durchsuchbare Sammlung im AO3 sein, die alle Fanwerke beinhaltet, welche im originalen Archiv gepostet wurden. Wir werden mit dem Import der Fanwerke im December 2014 beginnen.

Was bedeutet dies für Fans, die Werke auf Boys in Chains veröffentlicht haben?

Hierbei bitten wir Euch um eure Hilfe!

1. Wenn du bereits ein AO3-Nutzerkonto besitzt und deine Werke von Boys in Chains im AO3 gepostet hast, kontaktiere bitte Open Doors (Offene Türen) mit deinem/n “Boys in Chains”-Pseudonym/en und -E-Mail-Adresse/n, damit wir deine Werke nicht importieren. (Du kannst einfach mehrere Werke auf einmal zur neuen Sammlung im AO3 hinzufügen.)

2. Falls du noch kein AO3-Nutzerkonto besitzt, aber trotzdem eines oder mehrerer deiner Werke selber im AO3 hochladen möchtest, kontaktiere bitte Offene Türen mit deinem/n “Boys in Chains”-Pseudonym/en und deiner bevorzugten E-Mail-Adresse, an die du deine AO3-Einladung geschickt bekommen möchtest.

3. Falls du deine Werke NICHT importiert haben möchtest, kontaktiere bitte Offene Türen mit deinem/n “Boys in Chains” -Pseudonym(en) und -E-Mail-Adresse(n). (Falls du nichts dagegen hast, dass die Werke weiter erhalten bleiben, allerdings nicht mehr mit ihnen assoziiert sein willst, kannst du uns das ebenfalls wissen lassen: Wir können Werke auswildern, d.h. ohne Autoren veröffentlichen, so dass jetzige und zukünftige Fans diese Werke weiterhin genießen können.)

Alle Werke, die von uns auf Wunsch ihrer Schöpfer importiert werden, werden in der Inhaltsangabe den/die AutorIn namentlich nennen und einen Hinweis beinhalten, wie man Anspruch auf den Besitz seiner Werke geltend machen kann. Während des Imports werden wir E-Mail-Benachrichtigungen an die mit den Werken assoziierten E-Mail-Adressen verschicken.

Alle importierten Werke werden nur für eingeloggte AO3-Nutzer sichtbar sein. Als SchöpferIn des Werkes kannst du die Einstellungen ändern, so dass sie auch für andere sichtbar sind. Nach einer dreimonatigen Warteperiode werden alle ausgewilderten Werke für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Falls du zu der E-Mail-Adresse, mit der dein altes “Boys in Chains”-Nutzerkonto assoziiert ist, keinen Zugang mehr hast, kontaktiere bitte Offene Türen und wir werden dir helfen. (Falls du deine Werke auf anderen Plattformen veröffentlicht hast oder sie auf eine andere Art als dein Eigentum ausweisen kannst, wäre das super. Ansonsten werden wir mit den Chains-Archiv-Moderatoren zusammenarbeiten, um deine Identität zu bestätigen.)

Falls du noch Fragen hast…

Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du die Offene-Türen-FAQ-Webseite besuchen, Offene Türen direkt kontaktieren, oder hier einen Kommentar hinterlassen und wir werden versuchen, so schnell wie möglich zu antworten.

– Das Open-Doors-Team

Teile deine Erinnerungen an Boys in Chains auf Fanlore und halte es für künftige Generationen lebendig — Beiträge von allen Fans sind willkommen! (Wenn du nicht weisst, wie man ein Wiki bearbeitet, besuche einfach diese Webseite.)