Banner von caitie mit einer Zeitung, die Name und Logos der OTW und ihrer Projekte auf der Seite zeigt.

Newsletter September 2016, Ausgabe 106

I. WAHLEN

Die OTW (Organisation für Transformative Werke) Vorstandswahl 2016 wurde abgehalten und die Ergebnisse wurden veröffentlicht! Herzliche Glückwünsche an die neuen Vorstandsmitglieder Kristina Busse und Priscilla Del Cima! Ihre Amtszeit beginnt am 1. November. Wir wünschen ihnen viel Erfolg für ihre bevorstehenden Aufgaben.

Vielen Dank an alle KandidatInnen und alle Beteiligten, insbesondere jene, die an den beiden KandidatInnenchats im neuen Format teilgenommen haben. Das Wahlkomitee möchte sich bei allen Komitees bedanken, die dies möglich gemacht haben, das war echte Teamarbeit.

Die Wahl nächstes Jahr ist derzeit für August geplant, zu diesem Zeitpunkt soll sie zukünftig immer abgehalten werden.

Sollte es jemals zu weiteren Änderungen am Wahlprozess kommen, werden wir Euch immer durch die Webseite des Wahlkomitees, den OTW-Wahlen-Tumblrblog, das OTW-Wahlen-Twitterkonto und diesen Newsletter informieren.

II. DRÜBEN IM AO3

Diesen Monat kündigte Open Doors (Offene Türen) zwei neue Importe an (The Basement, ScullySlash und die Spooky Awards und Sinful Desire) und wurde in den OTW-Jubiläumsfeierlichkeiten hervorgehoben. Vielen Dank an das Kommunikationskomitee für die Organisation eines href=“http://archiveofourown.org/admin_posts/5656″>Interviews mit Versaphile (der Moderatorin mehrerer importierter Archive), eines Interviews mit Alison Watson, freiwilliger Mitarbeiterin bei Open Doors und eines Livechats mit Diskussionsteilnehmern der drei größten akademischen Fandom-Sammlungen: University of Iowa (unser Partner im Fan Culture Preservation Project (Fankultur Erhaltungsprojekt)), Texas A&M University und Bowling Green University. Wir möchten uns außerdem wie immer beim Übersetzungskomitee für die schnelle Arbeit bedanken!

Dies war außerdem der erste Monat, in dem das „Offene Türen“-Komitee intern Tagbändiger rekrutiert hat, um uns mit der Vorabsuche zu helfen (um die Zahl der Duplikate beim Import zu minimieren). Sie haben hervorragende Arbeit geleistet und beinahe 9.000 Werke für den Warp 5 Complex und die The Hex Files Archives durchsucht. Vielen, vielen Dank an das Tagbändigungskomitee für die anhaltende Hilfe, Tags für alle kommenden „Offene Türen“-Importe aufzunehmen!

Apropos Tagbändigen, zwei neue Richtlinien wurden als Teil des aktuellen Meta-Tag-Reduktionsprojekts des Teams eingeführt. Eine betrifft die Handhabung mehrdeutiger offizieller Tags, die andere charakterspezifische Tags im „Alternate Universe“-Baum.

Aufgrund der jüngsten Richtlinienaktualisierungen haben Tagbändiger vieler Fandoms ihre existierenden offiziellen Tags überprüft und festgestellt, dass eine Großzahl von ihnen veraltet sind. Tags in diversen Fandoms werden in den nächsten Monaten an die Richtlinien angepasst werden. Dabei werden hauptsächlich mehrdeutige Tags eindeutig gemacht, es kann aber auch zu Formatierungsänderungen bei Charakter- oder Beziehungstags und Reduktion von Meta-Tags in den Freiform-Tags kommen.

III. UNTER DER MOTORHAUBE UND HINTER DEN KULISSEN

Das Missbrauchskomitee des Archive of Our Own – AO3 (Ein Eigenes Archiv) hat diesen Monat etwa 500 Meldungen erhalten! Das Team zieht gerade zu einem neuen Issue-Tracking-System um und das Missbrauchsformular wurde auch aktualisiert.

Das Kommunikationskomitee feierte den Jahrestag der OTW mit einem öffentlichen Chat, in dem drei Experten für das Kuratieren und die Erhaltung fannischer Geschichte zu Gast waren.

Das „Barrierefreiheit, Design und Technik“-Komitee veröffentlichte mehrere Code-Sätze (zusammengefasst in den Freigabevermerken für 0.9.154 – 0.9.158 und 0.9.159 – 0.9.163). Sie beinhalteten Veränderungen am Missbrauchsformular, weitere nicht sichtbare Verbesserungen und diverse wesentliche Fehlerbehebungen. Das Team hat außerdem weitere Dokumentation zu unserer GitHub-Präsenz hinzugefügt, um auch ProgrammiererInnen außerhalb der OTW zu mehr Beiträgen zu motivieren. Das Komitee hat mit einer solchen Person an einer tollen Verbesserung für Geschenkaustausche zusammengearbeitet, die derzeit getestet und hoffentlich bald implementiert wird.

Die spannendsten Neuigkeiten sind allerdings, dass das Team eineN großartigeN KontraktorIn gefunden hat, dem/der die Aufgabe zukommen wird, die AO3-Version von Rails (das Web-Entwicklungsframework, auf dem das AO3 aufgebaut ist) upzugraden. Dieses Upgrade ist schon seit geraumer Zeit dringend nötig. Es ist ein umfangreiches, kniffliges Projekt und wir sind froh, einen großen Teil der Arbeit ausgliedern zu können. Vielen Dank an den Vorstand, die Rechtsvertretung, das Finanzkomitee und alle OTW-SpenderInnen, die dies möglich machen!

Im September hat das Webkomitee daran gearbeitet, verschiedene optische und technische Features auf transformativeworks.org zu klären und zu verfeinern. Sie sind dabei, Ladezeiten zu minimieren, die Darstellung der Vorstandsprotokolle zu erneuern und verbessern, und weitere interne Verbesserungen durchzuführen.

Das Fachzeitschriftkomitee veröffentlichte Ausgabe Nr. 22 von Transformative Works and Cultures – TWC (Transformative Werke und Kultur) genau nach Zeitplan! Das Team hat außerdem den Großteil des Inhaltsverzeichnisses für eine der zwei Ausgaben mit GastautorInnen für die erste Hälfte von 2017 bestimmt und der Inhalt der anderen Sonderausgabe ist fast fertig. Sie haben einen Aufruf zur Einreichung von Beiträgen für eine Sonderausgabe für 2018 gestartet und hoffen, bald einen weiteren hinzufügen zu können.

Das „Entwicklung und Mitgliedschaft“-Komitee hat hart daran gearbeitet, die Mitgliedschaftskampagne Oktober vorzubereiten, Mitteilungen und Emails geschrieben, Infografiken erstellt, neue Dankeschön-Geschenke ausgesucht und Änderungen an unserem Spendenformular vorgenommen. Die Kampagne startet am 13. Oktober, also Augen offen halten!

AUS DER OTW-VERWALTUNG UND DER RECHTSABTEILUNG

Das Finanzkomitee hat das 2016 Budget Update veröffentlicht! Weitere interne Arbeit wird geleistet, um sicherzustellen, dass die OTW finanziell gut ausgestellt ist.

Im September schloss sich die OTW Rechtsabteilung mit unserem Partner Public Knowledge zusammen, um einen Amicus-Schriftsatz an den US Supreme Court zu richten, der darum bittet, den Fall Lenz gegen Universal zu überprüfen. Dies führt unsere Arbeit in dem lang andauernden Fall fort, der das US Digital Millennium Copyright Act notice-and-takedown-System betrifft. Unter diesem System können Urheberrechtsinhaber von Internet-Hosts (wie dem AO3) verlangen, dass Werke, die das Urheberrecht verletzen, gelöscht werden. Doch bevor sie dies tun, müssen die Rechteinhaber ihre Überzeugung bekunden, dass das Werk tatsächlich ihre Rechte verletzt – und nicht zum Beispiel unter Fair Use fällt.

Letztes Jahr bestätigte der US Ninth Circuit Court of Appeals (Bundesberufungsgericht für den 9. Bezirk der Vereinigten Staaten), dass Urheberrechtsinhaber zunächst überprüfen und feststellen müssen, dass ein Werk nicht unter Fair Use fällt, bevor sie eine Löschmeldung schicken. Sie hielten jedoch fest, dass eine subjektive Einschätzung in gutem Glauben („subjective good faith belief“) ausreichend sei. Obwohl diese Entscheidung ein Schritt in die richtige Richtung war, glaubt die OTW, dass das Gericht die Anforderungen zu niedrig gesetzt hat. In diesem Schriftsatz argumentierte die Rechtsvertretung also, dass der Supreme Court (Oberster Gerichtshof) diese Anforderungen überprüfen sollte. Sie argumentiert, dass, falls die Entscheidung des Ninth Circuit Court of Appeals gültig bleibt, dies das Einspruchsrecht im Internet dämpfen und Zensur begünstigen würde, indem es Urheberrechtsinhabern erlauben würde, DMCA-Löschmeldungen zu senden, ohne die tatsächliche Fair-Use-Gesetzgebung ausreichend zu bedenken oder zu verstehen.

V. ES SIND DIE LEUTE, DIE ZÄHLEN

Am Stichtag, dem 27. September, hatte die OTW 580 freiwillige HelferInnen. Die neueste Personalveränderungen sind unten aufgelistet.

Neue freiwillige MitarbeiterInnen: sveritas (Finanzen), Cesy (Finanzen), und 2 weitere freiwillige MitarbeiterInnen Finanzen, 1 freiwilligeR MitarbeiterIn Übersetzung, 2 freiwillige MitarbeiterInnen Freiwillige und Rekrutierung, Sandra Strauch (Kommunikation)
Neue freiwillige ProgrammiererInnen: Carlos Martín
Neue freiwillige HelferInnen im Übersetzungskomitee: Zane Valule

Ausscheidende freiwillige MitarbeiterInnen: Jeniouis (Web), billiethepoet (Strategische Planung), ashleyhasahat (Kommunikation), 1 freiwilligeR MitarbeiterIn AO3-Dokumentation, 1 freiwilligeR MitarbeiterIn Web
Ausscheidende Tagbändiger: Kits, defe und 5 weitere freiwillige HelferInnen
Ausscheidende freiwillige HelferInnen im Übersetzungskomitee: Carmen, Chintan, Noura und 3 weitere freiwillige HelferInnen

Für weitere Informationen über die Zuständigkeitsbereiche unserer Komitees, sehen Sie bitte in das Komitee-Verzeichnis auf unserer Website.

Dieser Newsbeitrag wurde von freiwilligen ÜbersetzerInnen der OTW übersetzt. Um mehr über uns und was wir tun herauszufinden, schau auf der transformativeworks.org-Seite des Übersetzungsteams vorbei.