Mitgliederwerbung März / Im Blickpunkt: Internationale Mitglieder und Gemeinschaft

In diesem letzten Blickpunkt unserer März-Mitgliederwerbung wollen wir die Bedeutung internationaler Vielfalt ins Rampenlicht stellen und darüber reden, wie wichtig diese Vielfalt für das Funktionieren und den Auftrag der OTW ist. Falls du das hier liest, stehen die Chancen nicht schlecht, dass du Teil eines Fandoms bist, das Englisch als Verkehrssprache benutzt. Viele Fans mit EAF (Englisch als Fremdsprache) gehen als Muttersprachler durch, und oft operiert man mit der Grundannahme, dass alle US-AmerikanerInnen sind. Doch wie jeder weiß, der mit Erstaunen herausgefunden hat, dass sein/e LieblingsautorIn in Wirklichkeit aus Israel, Argentinien oder Malaysia kommt: diese Annahme ist sehr oberflächlich.

Die OTW entstand in eben diesem internationalen, englischsprachigen Raum. Und da die Organisation in den USA eingetragen und von den US-Gesetzen bestimmt ist, trifft die irreführende Annahme doppelt zu. Aber genauso wie die Fandoms, in denen wir uns zuhause fühlen, waren wir schon immer global. Wir sind OTW-Mitglieder, UnterstützerInnen, ProgrammiererInnen, ÜbersetzerInnen und Freiwillige. Wir kommen aus Australien, den Niederlanden, Polen und Brasilien. Wir sind keine Quotenausländer. Wir sind kein Schmuck. Wir sind – und waren schon immer – im Herzen der OTW. Genau hier, in diesem internationalen, virtuellen Raum.

Wir lassen einige Freiwillige unten für sich selbst sprechen: Freude am FandomInfrastruktur & BewahrungInternationale Zusammenarbeit

Warum Vielfalt?

Internationale Vielfalt, wie alle anderen Formen von Vielfalt, bereichert uns. Unterschiedliche Standpunkte stärken jeden unserer Schritte, da Unterschiede sicherstellen, dass wir die möglichen Folgen unserer Handlungen gut abwägen. Vielfalt ist nicht nur ein leeres Wort für uns – sie ist wirklich und wirkungsvoll. Sie leistet einen wertvollen Beitrag zu unseren Projekten, den wir in Echtzeit erleben, wenn wir über jeden Vorgang Rückmeldung erhalten. Sie ist etwas, das wir bei unserer Mitgliederschaft für absolut erstrebenswert halten, ebenso wie bei den NutzerInnen von OTW-Projekten wie dem Eigenen Archiv (Archive of Our Own) [englisch] und Fanlore [englisch], sowie bei unseren Freiwilligen. Sie wirkt sich in besseren Rückmeldungen, verbesserter Erreichbarkeit, allgemein besseren Produkten und einem gestärkten Auftrag für unsere Organisation aus. Ohne sie verlieren wir etwas. Ohne sie vermindern wir unseren Chancen auf Erfolg. Wir sind international – und wir sind dazu entschlossen, noch internationaler zu werden.

Wir wollen nicht so tun, als wäre die Organisation nicht US-dominiert. Sie ist es. Aber nicht in dem Maße wie ihr vielleicht denkt, und wir hoffen, dass dieser Artikel das deutlich macht. Ihr seid nicht weniger willkommen, und eure Erfahrungen und Perspektiven sind uns nicht weniger wichtig. Wir hören zu. Lasst von euch hören und werdet Teil der OTW!

Freude am Fandom

Mit Mitgliedern aus 37 Ländern ist die OTW erstaunlich international. Und selbst bei einer so vielfältigen Mitgliederschaft sind wir uns doch bei einer Sache einig: Fandom – in all seinen verschiedenen Formen – ist in unseren Leben unglaublich wichtig, und Teil der OTW zu sein ist eine Art, dies auszudrücken.

L’année dernière, en l’espace de quelques mois, je me suis créé un compte Dreamwidth, j’ai délurké, j’ai commencé à poster des fanarts et à m’inscrire à toutes sortes de challenges. Je me suis faite des amies extraordinaires en ligne et dans la vraie vie. J’étais prête à crier mon amour du fandom sur tous les toits!
Me joindre à l’équipe de l’OTW était inévitable. Quelle autre organisation représente aussi merveilleusement la créativité, l’entraide et le potentiel innovateur immense des communautés de fans? Xen, Kanada

Im letzten Jahr, innerhalb einiger weniger Monate, habe ich einen Dreamwidth-Account erstellt, angefangen selbst im Fandom aktiv zu werden, Fanart zu posten und mich bei den verschiedensten Challenges angemeldet. Ich habe neue Freunde gewonnen, sowohl online als auch offline. Ich wollte meine Liebe fürs Fandom von den Dächern schreien!
Es war unvermeidlich, dass ich der OTW beigetreten bin. Welche andere Organisation kann die unglaubliche Kreativität, die Unterstützung und das innovative Potential von Fan-Gemeinden repräsentieren?


OTW: Warum so wunderbar – Xenakis, mit Simultanübersetzung von Yue [englisch]

Tranformatiivisten teosten järjestö (OTW). Faneilta faneille. Meidän oma järjestömme, joka ajaa meidän asiaamme. Eikö siinä ole jo tarpeeksi syytä olla kiinnostunut OTW:sta? Minulle OTW on ennen kaikkea yhteisö, joka vaalii meidän kultturiamme ja joka edistää faniuden ymmärtämistä niin akateemisella kuin laillisella tahollakin. OTW tekee töitä niiden asioiden eteen, joihin minä haluan muutosta. Haluan, että lainsäätäjät ottavat huomioon fanien tarpeet, kun he säätävät lakeja. Haluan, että faniutta ymmärrettään syvemmällä tasolla. Haluan, että fandom omistaa serverit. Haluan olla osa tätä yhteisöä. Siksi olen OTW:n vapaaehtoinen. Helka, Finnland

Organisation für Transformative Werke. Von Fans für Fans. Unsere eigene Organisation, die sich um unsere Bedürfnisse kümmert. Reicht das alleine nicht schon, um sich für die OTW zu interessieren? Für mich ist die OTW zuallererst eine Gemeinschaft, die unsere Kultur erhält und feiert und in akademischen wie rechtlichen Zusammenhängen das Wissen über Fans erweitert. Die OTW will die Dinge ändern, die ich verändert sehen möchte. Ich will, dass Gesetzgeber die Bedürfnisse von Fans mit beachten, wenn sie Gesetze entwerfen. Ich will, dass Fansein auf einer tieferen Ebene verstanden wird. Ich will, dass dem Fandom die Server gehören. Ich will Teil dieser Gemeinschaft sein. Deswegen bin ich Freiwillige bei der OTW.

¿Un proyecto soñado, ideado y llevado adelante completamente por mujeres?, ¿orientado a proteger nuestro derecho a ser creativas y disfrutar de la creatividad de otras mujeres sin por ellos ser consideradas delincuentes? La pregunta realmente, debería ser, ¿cómo no interesarme?
La OTW representa todo aquello que amo del fandom: la solidaridad, la creatividad, el esfuerzo en común y el idealismo.
Cuando surgió la oportunidad de ayudar, de involucrarme a través del equipo de traducción, no lo dudé ni por un instante. Porque quiero ser parte de la esto. Me enorgullece ser parte de esto.
Mujeres de todo el mundo, creando juntas un espacio nuevo. ¿Orgullosa? ¡Pueden apostarlo! birggitt, Argentinien

Ein Projekt, das ganz von Frauen erträumt, geplant und umgesetzt wird, das unser Recht schützen will, kreativ zu sein und die Kreativität anderer Frauen zu genießen ohne als kriminell abgestempelt zu werden? Die Frage sollte eigentlich lauten: Wie könnte ich mich nicht dafür interessieren?
Die OTW steht für all das, was ich am Fandom liebe: die Solidarität, Kreativität, die gemeinschaftlicher Einsatz und der Idealismus.
Als sich mir die Möglichkeit bot, Teil der Arbeitsgruppe Übersetzung zu werden, habe ich keine Sekunde gezögert.
Denn ich will Teil dieser Sache sein. Und ich bin stolz darauf, daran teilzuhaben. Frauen auf der ganzen Welt schaffen gemeinsam neuen Raum für sich. Stolz?
Darauf könnt ihr wetten!

Infrastruktur & Bewahrung

Obwohl das Eigene Archiv (Archive of Our Own) und das Projekt „Offene Türen“ bisher nur auf Englisch zugänglich sind, ist es eines unserer erklärten Ziele, diese nützliche Infrastruktur lokalen, einsprachigen Gruppen sowie mehrsprachigen NutzerInnen zur Verfügung zu stellen. Und mehrsprachige NutzerInnen gibt es einige: obwohl die meisten Zugriffe auf das Eigene Archiv im Februar 2010 aus den USA erfolgten, haben mehr russische als australische BesucherInnen auf das Archiv zugegriffen, gefolgt von Zugriffen aus Kanada, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Finnland, Neuseeland und Polen – insgesamt zeigt unsere Statistik Besuche aus mehr als 60 Ländern.

Das deutsche Fandom steckt noch in den Kinderschuhen; viele Fans sind noch relativ jung und außer zwei, drei großen Archiven gibt es keine nennenswerte Infrastruktur. Das liegt sicherlich auch daran, dass viele Fans, sobald sie älter sind, ins englische Fandom abwandern; vielleicht, weil ihre Lieblingsshows nur in Amerika oder Großbritannien laufen oder weil sie dort ein größeres Publikum haben. Ich denke, die OTW hat durch ihr Archiv die einmalige Möglichkeit, jüngere und ältere deutsche Fans wieder zusammenzubringen und gerade die jüngeren für Fragen zu interessieren, die über das Posten und Kommentieren von Fanfictions hinausgehen. Sevil, Deutschland

L’OTW est une organisation composées de fans, à propos des fans et leurs réalisations. Elle nous offre une voix.
En tant que lurkeuse, lectrice, auteur, fanartiste, et bien d’autres encore en tant que fan je supporte le droit de chacun de pouvoir créer et recréer des oeuvres. L’audace, la créativité et la diversité des voix des fans méritent d’être entendues et préservées. Yue, Kanada

Die OTW ist eine Organisation von Fans, bei der es um Fans und ihre Schöpfungen geht. Sie gibt uns eine Stimme.
Als passive Teilnehmerin, als Leserin, Autorin, Fankünstlerin und mehr noch, als Fan, unterstütze ich das Recht eines jeden, Werke zu schaffen, nachzubilden und abzuwandeln. Der Mut, die Kreativität und die Vielfalt der Stimmen von Fans verdienen es, gehört und bewahrt zu werden.


Die OTW gibt uns eine Stimme – Yue, mit Simultanübersetzung von Xenakis [englisch]

Internationale Zusammenarbeit

Die Freiwilligen der OTW-Projekte spiegeln die Welt im Ganzen wider. Eines der ersten Dinge, das neue Stichwort-SortiererInnen des Eigenen Archivs mit ihren Übungsmaterialien bekommen ist beispielsweise eine Empfehlung für einen Zeitzonenumwandler – so dass sie eine Vorstellung davon hat, wann andere SortiererInnen online sein könnten – und das macht auf eine sehr praktische und persönliche Art deutlich, wie wichtig Erreichbarkeit ist – sowohl internationaler als auch anderer Art. Dies trifft auch auf den Rest der OTW zu: Wir sind eine Organisation, die hinter dem Horizont immer weiter geht.

One of the most interesting things I’ve been part of as an OTW volunteer is the tag wrangler discussions of and resource building for consistent transcription for fandoms with sources in Japanese, Korean, Chinese, Russian etc. OTW volunteers have some amazing language skills, come from so many places and are quite awesome. Vera, Australien

Zu den interessantesten Dingen an der freiwilligen Arbeit bei der OTW gehören die Diskussionen um das Sortieren von Stichwörtern und das Erstellen von Richtlinien für eine konsistente Transkription von Fandoms, deren Quellen aus dem Japanischen, Koreanischen, Chinesischen, Russischen usw. kommen. Die Freiwilligen der OTW verfügen über verblüffende sprachliche Fähigkeiten und kommen von so vielen Orten – sie sind schlicht großartig.

Durch meine Entdeckung des internationalen Fandoms tat sich mir die Welt auf. Trotz sprachlicher Probleme und irrwitzig abweichender Zeitzonen fand ich Freunde in Kanada, in Neuseeland, in Singapur. Ich durfte erfahren, wie viel ich mit all diesen Menschen gemeinsam hatte, obwohl sie so weit von mir entfernt lebten. Ich lernte – oft ganz nebenbei – Dinge über ihre Heimatländer und Kulturen, die ich sonst nie gehört hätte.
Fandom profitiert von der Vielfältigkeit seiner Mitglieder. Deswegen engagiere ich mich bei der OTW: Ich will helfen, kulturelle und sprachliche Schwellen überwindbar und unsere Projekte für jeden Fan zugänglich zu machen. Sabeth, Österreich

I’m from the UK, and I love working with the mix of timezones in the org – it means there’s always someone awake and in chat, whether the rest of my country are awake or not. I like the mix of talk about AO3 work and talk about fannish stuff – a detailed debate on code easily turns into a squee-fest about a common fandom, and back again. It means that getting stuff done is also fun. Cesy, Vereinigtes Königreich

Ich bin aus dem Vereinigten Königreich und liebe es, mit Menschen aus verschiedenen Zeitzonen innerhalb der Organisation zusammen zu arbeiten – das bedeutet, dass immer jemand wach ist und chatten kann, egal ob alle in meinem Land schlafen oder nicht. Ich mag die Mischung aus Gesprächen über das Eigene Archiv und Gesprächen über Fan-Themen – eine ausführliche Debatte über Code kann schnell dazu führen, dass wir von einem gemeinsamen Fandom schwärmen und umgekehrt. Zeug zu erledigen macht so gleichzeitig auch Spaß.

OTW-Mitglieder: Heimatländer

Australien – Bangladesh – Belgien – Brasilien – Chile – Dänemark – Deutschland – Estland – Finnland – Frankreich – Griechenland – Hong Kong – Irland – Israel – Italien – Japan – Kanada – Litauen – Malta – Mexiko – Neuseeland – Niederlande – Österreich – Philippinen – Polen – Rumänien – Russische Föderation – Schweden – Schweiz – Serbien – Südafrika – Timor-Leste – Tschechische Republik – Türkei – Uruguay – Vereinigtes Königreich – Vereinigte Staaten von Amerika
up