Das PHOENIX: Michael Biehn Archive zieht ins AO3 ein

Das PHOENIX: Michael Biehn Archive, ein Multifandom-Fanwerk-Archiv mit Schwerpunkt auf Charakteren, die von Schauspieler Michael Biehn gespielt werden, wird ins Archive of Our Own – AO3 (Ein Eigenes Archiv) importiert.

In dieser Ankündigung:

Hintergrundgeschichte

Das PHOENIX: Michael Biehn Archive wurde auf einer eFiction Seite gehostet, die jedoch unsicher wurde, weshalb Moderator*in Tarlan den Zugriff einschränken musste. Tarlan erklärt: “Ich verlege das Archiv ins AO3, weil es dort weitaus bessere Funktionen zum Hochladen, Teilen, Lesen, Herunterladen und Suchen von Werken gibt. Noch wichtiger ist, dass es von einem Team aus Freiwilligen gepflegt wird, die Fandom in all seinen Formen LIEBEN und dafür sorgen, dass die Geschichten für die absehbare Zukunft erhalten und zugänglich bleiben.”

Das Ziel des Online-Archiv-Rettungsprojekts des “Offene Türen”-Komitees ist es, den Moderator*innen von Archiven zu helfen, die Fanwerke aus diesen Archiven ins AO3 aufzunehmen. Offene Türen arbeitet mit Moderator*innen zusammen, um ihre Archive zu importieren, wenn diesen die finanziellen Mittel, die Zeit oder andere Ressourcen fehlen, ihre Archive weiterhin selbstständig zu erhalten. Es ist Offene Türen sehr wichtig, dass wir mit den Moderator*innen zusammenarbeiten, die ihre Archive importieren möchten, und dass wir die Werke ihren Schöpfer*innen zuschreiben und ihnen so viel Kontrolle über ihre Fanwerke geben wie möglich. Offene Türen wird mit Tarlan zusammenarbeiten, um das PHOENIX: Michael Biehn Archive als eigenständige, durchsuchbare Sammlung ins AO3 zu importieren. Um das Archiv in seiner Gesamtheit zu bewahren, werden alle Fanfictions und Fankunstwerke, die sich momentan im PHOENIX: Michael Biehn Archive befinden, auf die OTW (Organisation für Transformative Werke)-Server überführt und in eigene AO3-Werkseiten eingebettet. Später werden dann alle Links, die auf die alte Seite verweisen, zur Sammlung im AO3 weiterleiten, sodass die Werke immer noch mit ihren alten Links gefunden werden können.

Wir werden mit dem Import der Werke aus dem PHOENIX: Michael Biehn Archive ins AO3 nach Mai beginnen. Unter Umständen kann der Import jedoch erst Monate oder Jahre später stattfinden, abhängig von der Größe und Komplexität des Archivs. Schöpfer*innen sind jederzeit willkommen, ihre eigenen Fanwerke zu importieren und sie in der Zwischenzeit zu der Sammlung hinzuzufügen.

Was bedeutet das für Schöpfer*innen, die ein oder mehrere Werke im PHOENIX: Michael Biehn Archive haben?

Wir werden eine Importbenachrichtigung an die E-Mail-Adresse senden, die wir für jede*n Schöpfer*in haben. Bevor wir ein Werk importieren, werden wir unser Möglichstes tun, herauszufinden, ob es bereits eine Kopie davon im AO3 gibt. Finden wir eine, werden wir sie in die Kollektion einfügen, anstatt die Werke zu importieren. Alle Werke, die im Namen ihrer Schöpfer*innen importiert werden, werden diese in der Verfasserzeile oder der Zusammenfassung auch nennen.

Alle importierten Werke werden nur für eingeloggte AO3-Benutzer*innen sichtbar sein. Sobald Du erfolgreich Anspruch auf Deine Werke erhoben hast, kannst Du die Einstellungen ändern, so dass sie auch für andere sichtbar sind. Nach 30 Tagen werden alle Werke, auf die kein Anspruch erhoben wurde, für alle Besucher*innen sichtbar gemacht. Nach Abschluss des Imports wird Open Doors die Webseite dauerhaft schließen.

Bitte kontaktiere Open Doors mit Deinem/Deinen PHOENIX: Michael Biehn Archive-Pseudonym(en) und der/den zugehörigen E-Mail-Adresse(n), falls:

  1. Du möchtest, dass wir Deine Werke importieren, aber dass die Benachrichtigung an eine andere E-Mail-Adresse gesendet werden soll, als die, die Du in dem ursprünglichen Archiv benutzt hast.
  2. Du bereits ein AO3-Konto hast und Deine Werke bereits importiert hast.
  3. Du Deine Werke selber importieren möchtest (auch, falls Du noch kein AO3-Konto hast).
  4. Du NICHT möchtest, dass Deine Werke ins AO3 importiert werden oder NICHT möchtest, dass deine Werke in einer Sammlung archiviert werden.
  5. Du damit einverstanden bist, dass wir Deine Werke importieren, aber nicht mehr mit ihnen in Verbindung gebracht werden möchtest.
  6. Du noch weitere Fragen hast, bei denen wir Dir helfen könnten.

Bitte gib im Betreff Deiner E-Mail den Namen des Archivs an. Hast Du keinen Zugang mehr zu der E-Mail-Adresse, die mit Deinem PHOENIX: Michael Biehn Archive-Konto verbunden ist, wende Dich bitte an Open Doors und wir helfen weiter. (Falls Du Deine Werke auf anderen Plattformen veröffentlicht hast, oder sie auf eine andere, einfache Art als Deine Arbeit ausweisen kannst, wäre das super. Ansonsten werden wir mit dem*der PHOENIX: Michael Biehn Archive-Moderator*in zusammenarbeiten, um Deinen Anspruch zu bestätigen.)

Auf der Open Doors-Webseite findest Du Anleitungen zum:

Falls Du noch Fragen hast…

Falls Du noch weitere Fragen hast, schaue in die Open Doors-FAQ oder kontaktiere Open Doors.

Wir fänden es auch toll, wenn Fans uns helfen würden, die Geschichte des PHOENIX: Michael Biehn Archive auf Fanlore zu bewahren. Keine Sorge, falls Du nicht weißt, wie man ein Wiki editiert! Besuche das Einstiegsportal oder frage unsere Fanloregärtner*innen um Rat.

Wir sind sehr erfreut, das PHOENIX: Michael Biehn Archive bewahren zu können!

– Das Open Doors-Team und Tarlan


Die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag wird nach 14 Tagen deaktiviert. Falls Du nach diesem Zeitpunkt noch irgendwelche Fragen, Anliegen oder Anmerkungen hast, kontaktiere bitte Open Doors.


Die OTW ist die gemeinnützige Dachorganisation für mehrere Projekte, unter anderem AO3, Fanlore, Open Doors, TWC und OTW Rechtsvertretung. Wir sind eine Organisation, die von Fans geführt wird, vollständig aus Spenden finanziert ist und deren Mitarbeiter*innen Freiwillige sind. Erfahre mehr über uns auf der OTW-Webseite. Und um mehr über unser Team von freiwilligen Übersetzer*innen zu erfahren, die diesen Beitrag übersetzt haben, schau auf der Seite des Übersetzungsteams vorbei.

Open Doors

Comments are closed.