Newsletter Oktober 2017, Ausgabe 118

I. Erfolg unserer zMitgliedschaftskampagne!

Die OTW (Organisation für Transformative Werke) hat kürzlich ihre Mitgliedschaftskampagne Oktober 2017 abgehalten, durchgeführt vom „Entwicklung und Mitgliedschaft“-Komitee, mit Hilfe der Komitees Kommunikation, Übersetzung, Web und weiteren. Während dieser Mitgliedschaftskampagne haben wir unser Ziel von 115.000 US$ übertroffen und mehr als 137.000 US$ aus über 5.500 Einzelspenden und 70 Ländern gesammelt. Etwas detaillierter: 2.733 Spenden kamen von SpenderInnen, die zum ersten Mal etwas gegeben haben, 1.243 neue wahlfähige Mitglieder werden bei der OTW-Vorstandswahl im nächsten Jahr wählen können und wir werden im nächsten Monat 110 Dankeschön-Geschenke versenden!

Vielen Dank an alle, die etwas gespendet oder Informationen verbreitet haben. Eure Unterstützung bedeutet uns sehr viel. Und falls Du die Mitgliedschaftskampagne verpasst hast, keine Sorge, wir nehmen Spenden jederzeit entgegen und Dankeschön-Geschenke sind immer verfügbar. Weiterlesen

Organisation für Transformative Werke Mitgliedschaftskampagne, 12. - 18. Oktober 2017

OTW: Ein Jahrzehnt im Dienst der Fans

Seit nun schon zehn Jahren verfolgen die vielfältigen Projekte der OTW (Organisation für Transformative Werke) unsere erklärte Mission: „den Interessen von Fans zu dienen, indem sie ihnen einen Zugang zu Fankulturen und -werken in ihren unzähligen Formen bieten und deren Geschichte bewahren. Wir sind der Ansicht, dass Fanwerke transformativ sind und dass transformative Werke legitim sind.“ Eure Unterstützung in den vergangenen zehn Jahren hat uns ermöglicht, einige tolle Sachen für Euch umzusetzen. Helft uns weiterzumachen, unsere Angebote zu erweitern und sie zu verbessern, indem Ihr noch heute für die OTW spendet!

Unser allererstes Projekt, Legal Advocacy (Rechtsvertretung), wurde 2007 gestartet. Die zehn Jahre seit seiner Gründung hat das Team der Rechtsvertretung mit unermüdlicher Arbeit im Namen des Fandoms verbracht, indem sie juristische Fragen von Fans beantworteten, informative Beiträge verbreiteten und die Stimme der OTW in bedeutenden, das Fandom betreffende Rechtsstreitigkeiten zu Gehör brachten. Weiterlesen

Versaphile Gastbeitrag

Von Zeit zu Zeit wird die OTW (Organisation für Transformative Werke) Gastbeiträge auf den OTW-News-Konten veröffentlichen. Diese Gäste bieten einen Blick von außen auf die OTW oder auf Aspekte des Fandoms, an denen unsere Projekte womöglich Anteil haben. Die Beiträge drücken die persönliche Meinung der jeweiligen AutorInnen aus und spiegeln nicht die Ansichten der OTW wider oder stellen die Richtlinien der OTW dar. Wir nehmen gerne Vorschläge von Fans für zukünftige Gastbeiträge an, die hier als Kommentar oder über direkten Kontakt mit uns hinterlassen werden können.

Versaphile ist „offiziell ein Oldtimer, bereits seit 1995 im Online-Fandom: über die Jahre war ich in Fandoms zu Akte X, Ein Mountie in Chicago, Stargate SG-1, Herr der Ringe, Buffy – Im Bann der Dämonen/Angel, Hornblower, Life on Mars, Doctor Who und Merlin – die neuen Abenteuer. Ich war früher sehr aktiv in fannischen Infrastrukturprojekten wie Recs und Archiven, außerdem Vids und Manips, aber jetzt bin ich glücklich damit, absurd lange und Angst geladene Merlin-Epiken zu schreiben.“
Heute spricht Versaphile über die Erfahrung, als Betreiberin eines Archives, das ins Archive of Our Own – AO3 (Ein Eigenes Archiv) importiert werden soll, über das Zusammenarbeiten mit dem Open Doors (Offene Türen)-Projekt der OTW.

Wie kamst Du zuerst zu Fandom und Fanwerken?

Ich habe das Star-Trek-Fansein von meinen Eltern geerbt, aber mein erstes richtiges eigenes Fandom war Akte X. Ich bin 1994/1995 online gegangen und habe Usenet und alt.tv.x-files und, noch wichtiger, a.t.x.creative entdeckt. Ich kam zu Fanfic und habe nie zurückgeblickt. Weiterlesen