Celebrating OTW's 10 Years of History

25 Fakten zur OTW

Für viele von Euch mag die OTW (Organisation für Transformative Werke) neu sein, während andere uns seit unserem Start 2007 begleiten. Nichtsdestotrotz hoffen wir, dass es Dinge gibt, die Ihr diesen Monat entdeckt habt. Da es noch eine Weile bis zu unserem nächstes großes Jubiläum ist, hier 25 Fakten über unserer Organisation, die Du jetzt schon erfahren kannst! (mehr …)

5 Things an OTW Volunteer Said

Fünf Gedanken von Naomi Novik

Etwa einmal im Monat wird die OTW (Organisation für Transformative Werke) eine Frage-Antwort-Runde mit einem/r ihrer freiwilligen HelferInnen zu deren Erfahrungen in der OTW veranstalten. Diese Beiträge spiegeln die persönlichen Ansichten des/r jeweiligen freiwilligen Helfers/in wider und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der OTW überein oder stellen OTW-Richtlinien dar.

Als Teil der 10-Jahre-Jubiläumsfeierlichkeiten haben wir in diesem Monat einen besonderen, retrospektiven Fünf-Dinge-Beitrag. Der heutige Beitrag begrüßt Naomi Novik, eine der Gründerinnen der OTW, früheres Mitglied des Vorstandes und zur Zeit freiwillige Mitarbeiterin im „Barrierefreiheit, Design & Technik“-Komitee. Das Folgende ist ein Interviewtranskript, das hinsichtlich Länge und Verständlichkeit überarbeitet wurde.

Wie war das erste Jahr der OTW? Was ist Dir am stärksten in Erinnerung geblieben?

Ich erinnere mich nicht so gut an die positiven Höhepunkte. Ich stelle fest, dass ich mich mit der Zeit hauptsächlich an die Probleme erinnere. Zu Beginn gab es eine Menge Arbeit, die wir leisten mussten, um die Leute hinsichtlich dessen, was wir zu tun versuchten, zu beruhigen: Dass sie zum Beispiel nicht in [rechtliche] Schwierigkeiten kommen würden, dass es Möglichkeiten geben würde, den Leuten Kontrolle über ihre Geschichten zu geben. Die andere Sache in diesem ersten Jahr war, dass einige Leute schon fünf Minuten nach unserer Gründung Ergebnisse erwarteten! Nach dem Motto: Wo ist das Archive of Our Own – AO3 (Ein Eigenes Archiv)? Aber das braucht alles Zeit, es gab eine Menge Wachstumsschmerzen, die man natürlich hat, wenn man Dinge ganz neu erschafft, und die die OTW noch heute hat. Aber ich bin der Ansicht, dass man Dinge tun muss, wenn man den Schwung hat. Es ist besser, etwas nicht perfekt getan zu haben, als es überhaupt nicht getan zu haben. (mehr …)

Banner von caitie mit einer Zeitung, die Name und Logos der OTW und ihrer Projekte auf der Seite zeigt.

Newsletter August 2017, Ausgabe 116

I. Wahlerfolg 2017!

Dank des Wahlkomitees und seiner Zusammenarbeit mit den Komitees Kommunikation, Entwicklung und Mitgliedschaft, Übersetzung, Freiwillige und Rekrutierung und Web sind die Wahlen 2017 problemlos verlaufen! Das Wahlkomitee möchte allen Mitgliedern danken, die Fragen für die KandidatInnen eingesandt haben und allen, die an der Wahl teilgenommen haben. Außerdem danken sie allen sechs KandidatInnen und gratulieren Claire P. Baker, Danielle Strong, und Jessie Camboulives als neuen Vorstandmitgliedern! (mehr …)